Anonim
Image
Die Forschung an sehbehinderten Schülern zeigt, dass nur 40 Prozent dieser Schüler die Technologie verwenden, die Albano Berberi - ein blinder Advanced Placement-Informatikstudent, begeisterter Gamer und Geigenwunder - täglich einsetzt. Vielen Lehrern ist nicht bewusst, wie nützlich diese Technologien sind. Andere fühlen sich einfach nicht wohl, wenn es darum geht, die Geräte in ihre Anweisungen aufzunehmen.

Ähnliches gilt für Studierende mit anderen Behinderungen. Nationale Umfragen haben ergeben, dass nicht mehr als 35 Prozent der Studierenden mit diagnostizierten Behinderungen im Rahmen ihres auf Bundesebene festgelegten individualisierten Bildungsplans (IEP) unterstützende Technologie erhalten.

Transformationstechnologie

Technologie kann das Klassenzimmer für diese Schüler in vielerlei Hinsicht verändern: Wer zu krank für den Schulbesuch ist, kann mithilfe von Webcams virtuell im Unterricht präsent sein. Schüler, denen die Motorsteuerung zum Ergreifen eines Stifts fehlt, können eine Vielzahl von Werkzeugen verwenden, z. B. tragbare Notizzettel, Laptops oder digitale Rekorder, um Vorlesungsnotizen und Unterrichtsaufgaben aufzuzeichnen und ansonsten am Lernen teilzunehmen. Schüler mit Schreibschwierigkeiten können Wortvorhersage-Software verwenden, um sie beim Schreiben zu unterstützen.

Die Technologie hat Studierenden mit Behinderungen die Möglichkeit gegeben, sich auf neue Weise auszudrücken. Eine junge autistische Frau veröffentlicht auf YouTube Videos über das Leben mit ihrer Krankheit. Mit einem Kommunikationsgerät teilt sie den Zuschauern die Herausforderungen bei der Erledigung einfacher Aufgaben wie dem Kochen eines Topfes Wasser mit und erklärt die Gedanken und Gefühle, die hinter ihren Bewegungen und Gesten stehen. In früheren Jahren hatten sehbehinderte Schüler nicht Zugang zu Braille-Versionen aller Lehrbücher. Jetzt können diese Schüler mit einem Scanner und einem Computer auf jedes Buch zugreifen.

In dem Video, das diesem Artikel beiliegt, können die Zuschauer sehen, wie Albano Berberi eine Vielzahl von Technologie-Tools einsetzt, um Notizen im Unterricht zu machen, Codezeilen auf einem Computer zu schreiben und mit Freunden online zu chatten. Hier sind einige der Tools, die er im Laufe seines Tages verwendet:

  • Aktualisierbare Braillezeilen. Berberi verwendet eine auffrischbare Braillezeile, um seinen Braille-Notenleser im Musikunterricht zu verwenden. Solche Anzeigen heben oder senken Kombinationen von Stiften, um die Informationen auf dem Computerbildschirm in Blindenschrift wiederzugeben. Benutzer fahren mit den Fingern über das Display, um den Text zu lesen, und das Display wird aktualisiert, wenn sich der Benutzer auf dem Bildschirm bewegt.
  • Braille Note Takers. Elektronische Blindenschrift-Notizzettel sind tragbare Geräte, die für blinde oder sehbehinderte Personen entwickelt wurden. Benutzer können Informationen über eine Brailletastatur eingeben, und das Gerät gibt Informationen über einen Sprachsynthesizer und eine aktualisierbare Braillezeile aus. Viele Notizenschreiber können für E-Mail, Textverarbeitung und Notizen im Unterricht verwendet werden. Benutzer können Dokumente vom Notetaker auf einen PC übertragen, sodass die Schüler leicht auf ihre Arbeit zugreifen und diese teilen können.
  • Bildschirmleser. Blinde oder sehbehinderte Schüler können mithilfe einer Screenreader-Software erkennen und interpretieren, was auf einem Computerbildschirm angezeigt wird, und haben Zugriff auf Programme, die nicht speziell für Sehbehinderte entwickelt wurden. Berberi verwendet zum Beispiel einen Bildschirmleser namens JAWS (Job Access With Speech), um an seiner Computerprogrammierung zu arbeiten. Solche Geräte verwenden entweder ein synthetisches Sprachprogramm oder eine Braillezeile, um dem Benutzer alles, was auf dem Bildschirm angezeigt wird, einschließlich Symbolleisten, Befehle, Schaltflächen und Text, anzuzeigen. Wenn es um Computerprogrammierung geht, bietet dieses Tool Berberi einen Vorteil gegenüber seinen Mitbewerbern, da die Sprachausgabe ihn dazu zwingt, Codezeilen auf ordnungsgemäße Weise zu überprüfen. Seine Kollegen hingegen sind oft nicht so systematisch.

Immer mehr dieser Technologietypen werden zu Standardmerkmalen in Computerbetriebssystemen. Neuere Versionen von Microsoft Windows enthalten beispielsweise Narrator, einen einfachen Bildschirmleser, und Apple-Computer werden mit einem ähnlichen Programm, VoiceOver, ausgeliefert.

Obwohl diese Programme einfach sind und die meisten sehbehinderten Benutzer noch robustere Bildschirmlese-Software kaufen müssen, sind sie ein wichtiger Schritt nach vorn. Mit integrierten Bildschirmlesegeräten können Personen mit Sehbehinderungen jetzt auf die Grundfunktionen jedes Computers zugreifen. Sie sind nicht mehr nur auf Computer mit installierter adaptiver Software beschränkt.

Screenreader sind auch für Benutzer mit Druckbehinderungen von unschätzbarem Wert. Sie können auf eine gesprochene Textversion sowie auf zugehörige Funktionen wie Sprachnotizen, Textmarker und verknüpfte Wörterbücher zugreifen.

Sprachausgabe-PDAs und drahtlose Handheld-Geräte

Mit drahtlosen Handheld-Geräten wie PDAs (Personal Digital Assistants), BlackBerry-Geräten und iPhones können Benutzer auf das Internet zugreifen, E-Mails abrufen, Musik abspielen, wichtige Informationen speichern und Termine und Aufgaben verfolgen. Viele der neueren Geräte bieten integrierte drahtlose Funktionen, Optionen zum Speichern und Wiedergeben von digitalen Büchern, Musik und Podcasts, die Möglichkeit zum Aufzeichnen von Sprachnotizen und eine Textverarbeitungsfunktion.